Anzeige

Wiktionary

Bedeutungen:
1. früher kundige, heutzutage an einer speziellen Lehranstalt ausgebildete und staatlich geprüfte Frau, die während der Schwangerschaft, bei der Geburt, während des Wochenbetts und der Stillzeit die werdende beziehungsweise frischgebackene Mutter berät, betreut und ihr Hilfe leistet *[übertr.|t1=_|ugs.] 2. Gerät, mit dem Korken aus einer Flasche gezogen werden 3. Gerät, mit dem sich Flaschen mit Kronenkorken-Verschluss öffnen lassen 4. Assistent eines Regisseurs

Synonyme:
1. Geburtshelferin 1. {{fachspr.}} (Medizin): Obstetrix 1. {{va.|:}} Bademuhme, Bademutter, Frodfrau, Hebemutter, Kindermutter, Kindmuhme, Küchleinmutter, Sage Femme, Wehfrau, Wehmutter, weise Frau/Weisfrau/Weisefrau, Weisemutter 1. ugs.: Empfangsdame, Grapsche, Mutter Graps, Storch/zumeist: Frau Storch 1. Brasilien (Rio Grande do Sul, Santa Catarina): Parteira 1. Nordamerika (Pennsylvaniadeutsch): Wartefrau 2. Korkenzieher 2. bundesdeutsch {{landsch.|:}} Korkzieher, Pfropfenzieher 2. {{österr.|:}} Stoppelzieher 2. {{schweiz.|:}} Zapfenzieher 3. Flaschenöffner 4. Regieassistent


Wikipedia-Links

althochdeutsch · Soranos · Ephesos · Moschion · Protevangelium des Jakobus · Jungfrauengeburt · Ravenna · Campin · Frühe Neuzeit · Hexenverfolgung · Taufe · Regensburg · Ulm · Justine Siegemundin · Göttingen

„Hebamme“ suchen mit:

Wortformen von korrekturen.de · Beolingus Deutsch-Englisch