Anzeige

Wiktionary

Bedeutungen:
1. durch Lernen, Nachdenken, Forschen oder Lesen erarbeitetes oder zu eigen gemachtes Kulturgut, Gedankengut und Wissen <ref name="Beweis der Unrechtmäßigkeit des Büchernachdrucks">[http://www.copyrighthistory.com/fichte.html], Beweis der Unrechtmäßigkeit des Büchernachdrucks, Johann Gottlieb Fichte, 1793.</ref> 2. Jargon für die in Urheber-, Patent-, Marken-, Gebrauchsmuster-, Geschmacksmuster- und Namensrecht verankerten Nutzungs- und Verwertungsrechte 3. Jargon für die durch Urheber-, Patent-, Marken-, Gebrauchsmuster-, Geschmacksmuster- und Namensrecht geschützten Werke, Erfindungen, Marken, Muster und Namen

Synonyme:
[1–3] Gedankeneigentum<ref name="Beweis der Unrechtmäßigkeit des Büchernachdrucks">[http://www.copyrighthistory.com/fichte.html], Beweis der Unrechtmäßigkeit des Büchernachdrucks, Johann Gottlieb Fichte, 1793.</ref> 2. Immaterialgüterrecht 3. Immaterialgüter


Wikipedia-Links

Englische Sprache · Absolutes Recht · Immaterielle Güter · Patent · urheberrecht · Werk (Urheberrecht) · Zitat · Privatkopie · Informationsfreiheit · Naturrecht · 18. Jahrhundert · 19. Jahrhundert · Rechtsderivat · Nachahmungsfreiheit · Monopol

„geistiges Eigentum“ suchen mit:

Wortformen von korrekturen.de · Beolingus Deutsch-Englisch