(sich) betrinken · feiern (jugendsprachlich, verhüllend) · (sich) sinnlos betrinken · (viel Alkohol) trinken · (sich) abschießen (ugs.) · (sich einen) ballern (ugs.) · bechern (ugs.) · (sich) besaufen (ugs.) · bürsteln (ugs., österr.) · (sich) die Hucke vollsaufen (ugs.) · (sich) die Kante geben (ugs.) · (sich) einen auf die Lampe gießen (ugs., fig.) · (sich) einen hinter die Binde kippen (ugs., fig.) · (sich) einen zur Brust nehmen (ugs.) · (sich etwas) genehmigen (ugs.) · ins Glas schauen (ugs.) · saufen (ugs.) · süppeln (ugs.) · tschechern (ugs., ostösterreichisch, salopp) · (einen) über den Durst trinken (ugs., variabel) · (einen) verlöten (ugs., regional) · (sich) volllaufen lassen (ugs.) · zechen (ugs.) · (sich) zulaufen lassen (ugs.) · (sich) zusaufen (ugs.) · (sich) zuschütten (ugs.)  >> Ändern

Teilwort-Treffer und ähnliche Wörter

Zechenhauskolonie · Zechenhaussiedlung · Zechenkolonie · Zechenschließungen · Zechensiedlung · Zechensterben

(ein) Zeichen (des/der/für ...) · (jemanden einer Sache) zeihen · Zeche · Zecher · Zeichen


Anzeige

Wiktionary

Bedeutungen:
1. veraltend: (meist in der Gruppe) übermäßig viel Alkohol trinken

Synonyme:
1. bechern, saufen, trinken


Wikipedia-Links

Zeche

„zechen“ suchen mit:

Wortformen von korrekturen.de · Beolingus Deutsch-Englisch