Anzeige

Wiktionary

Bedeutungen:
1. (aus jüdischer Sicht) eine weibliche Person nichtjüdischen Glaubens 2. salopp abwertend: weibliche Person, die zuweilen als einfältig und lästig empfunden wird und der man nachsagt, sie sei leichtlebig 3. ugs. Frau 4. ugs. Prostituierte 5. ugs. junges Mädchen; geliebtes Mädchen

Synonyme:
1. Goja, Goje/Gojte, Nichtjüdin 3. alle ugs. Alte, Biene, Dickerchen/Dickerl/Dickerle/Dickerlein, Eichhörnchen, Gold, Hase, Hexe, Ische, Keule, Knutschkugel, Kröte, alte Krücke, Mamutschka, Matka, süße Maus, Molly, Möpschen, Möse, Muckel, Mümmelchen, Mutsch, Muttchen, Mutti, Perle, Pfanne, Pille, Purzel, Put/Pute, Putzikätzchen, Putzischnucki, Ricke, Rippe, Ritze, Rose, Schachtel, Scheibe, Scheißerl/Scheißerle, Schieter, Schisser, Schnecke, Schnuddel/Schnudel, Schnurrdiburr, Schöne, Schönste, Schraube, Schürze, Seelchen, Seele, Sexerle, Spalttierchen, Spätzchen, Stute, Süße, alte Tasche, Vitamin F, Weibi, Weibsbild, Weibsstück, meine Welt, alte Zotte, Zuckermäulchen 4. alle umgangssprachlich, euphemistisch: Allgemeine, Alma, Amüsiermädchen, Amüsiermatratze, Anschaffefrau, Bein, Berufsamüsiererin, Berufsmäßige, Beserl, Bettmaid, Biene, Bolzen, Briefkasten, Bruchbiene, Brunzwinkel, Bumsmädchen, Dämchen, Dame/Dame vom Dienst/Dame des öffentlichen Dienstes/Dame fürs Geld/ Dame des ältesten Gewerbes/Dame des ältesten Gewerbes der Welt/Dame des leichten Gewerbes/Dame minderen Gewichts/Dame der zehnten Muse/Dame mit dem unaussprechlichen Namen/Dame der ältesten Zunft der Welt/Dame von der flotten Zunft/Dame von der leichten Zunft/horizontale Dame/käufliche Dame/leichte Dame/öffentliche Dame/professionelle Dame/schräge Dame/vorübergehende Dame/eindeutig zweideutige Dame, Dienerin des horizontalen Gewerbes/Dienerin der Liebe/Dienerin der käuflichen Liebe, Diensleistungsdame, Dienstmädchen/Dienst-Mädchen, Donna, Dosenverkäuferin, Dulle, Ekelkörper, horizontal Erwerbstätige, Fahrrad, Fetze, Fliege, Flinte, F-Loch, Flöte, Frau auf Zeit, Fraulein/Fräulein, Freudenfrau, Freudenmädchen, Freundin gegen bar/Freundin für Geld, Fuchtel, Futt, Gammel, Gänsefüßchen-Dame, Geige, Geigenspielerin, Geldkatze, Gemse, Genussdame, Geschlechtskatze, Gesellschaftsdame, Gunstgewerblerin, hwG-Frau, Hackbraten, Halbschwergewicht, Halbweltlerin, Hatsche, Haut, Hoppemädchen, Horizontalgewerblerin, Horizontalhostess, Hostess, Hübschlerin, Huhn, Hüpferl, Intimsportlerin, Juchhe-Dame, Kalle, Kätzchen, Katze, Kauffrau, Kletterhanne, Kletterjule, Kobelmädchen, Kuh, Leihdame, Leihkörper, Leisten, Liebesdienerin, Lustmatratze, Mädchen für alle, Mädchen vom Dienst/M.v.D., Mädchen der Liebe, Mädchen von der leichtesten Tugend, allgemeingültiges Mädchen, gefallenes Mädchen, halbseidenes Mädchen, horizontales Mädchen, leichtes Mädchen, Matratze, Matte, Metze, Mietsche, Mieze, Miss Gunst, Modell, Möse, Motte, Muschi, Nachthyäne, Nachtmensch, Nagel, Nähmaschine, Nelke, Nickel, Nymphe, Öffentliche, Omnibus, P. P., Pflaumenhandlung, Pimperliese, Pimpernelle, Presslusthammer, Pritsche, Professionelle, Profi/Profi-Katze, Rabe, Ratte, Reitpferd, Samenräuber, Schinken, Schlampe/Schlampen, Schlapfen, Schleuse, Schlitten, Schnalle, Schöne der Nacht, barmherzige Schwester/mitleidige Schwester, Sexarbeiterin, Sexgewerblerin, Sexmaschine, Sexualdemokratin, Sexualhelferin, Solchene,Spermaklosett, Spritzbüchse, Spritze, Staude, Steckdose, Stück, Stundenfrau, Stute, Sumpfblüte, Tebe, Tilla/Tille, Töle, Truhe, Tülle, Tülpchen, Unke, Uschi, Vergnügungsspenderin, öffentliches Verkehrsmittel, Viertelstundenlöhnerin, Volksempfängerin, Vorführdame, Wachtel, Wanze, sündige Ware, Zahn, professionelle Zeitvertreiberin, Zibbe, Zusel 5. ugs. Baby, Bluse, Ding, Eule, Fletsche, Fohlenbraten, Gänseliesel, Gift, Hase, Haut, Käfer, Kalb, Kalbfleisch, Maus, Mäuschen, Nutschel, junges Obst, Puppchen/Püppchen/Pupperl, frische Puppe, Putzikätzchen, Remonte, Ritze, Schnecke, Seichpippen/Soachpippn; Stern


Wikipedia-Links

Jiddisch · Hebräische Sprache · Schimpfwort · Rotwelsch · deutsche Sprache · YIVO · Goi (Nichtjude) · Observanz · Pejoration · Orthodoxie · Soziolekt · White Anglo-Saxon Protestant · Volksetymologie · The Big Bang Theory · Tropus (Rhetorik)

„Schickse“ suchen mit:

Wortformen von korrekturen.de · Beolingus Deutsch-Englisch