tadeln (Hauptform) · ausschelten · ausschimpfen · (jemandem) die Leviten lesen · (jemandem) eine harte Rückmeldung geben · (jemandem) einen Verweis erteilen (Amtsdeutsch) · ermahnen · (jemandem) heimleuchten · (jemandem etwas) ins Stammbuch schreiben (fig.) · rüffeln · rügen · scharf kritisieren · schelten · verwarnen · zur Ordnung rufen · zurechtweisen · abmahnen (fachspr., juristisch) · admonieren (geh., veraltet) · (jemanden) Mores lehren (geh.) · (jemanden) auf Linie bringen (ugs.) · (jemanden) auf Vordermann bringen (ugs.) · (jemandem) aufs Dach steigen (ugs., fig.) · (jemandem) Bescheid stoßen (ugs.) · (jemandem) den Kopf waschen (ugs., fig.) · (jemandem) den Marsch blasen (ugs., veraltend) · (jemandem) deutlich die Meinung sagen (ugs.) · (jemandem) die Flötentöne beibringen (ugs., fig.) · (jemandem) die Hammelbeine langziehen (ugs., fig.) · (jemandem) die Meinung geigen (ugs.) · (jemandem) die Schuhe aufpumpen (ugs., fig.) · (jemandem) eine (deutliche) Ansage machen (ugs.) · (jemandem) eine (dicke) Zigarre verpassen (möglicherweise veraltend) (ugs.) · (jemandem) eins auf den Deckel geben (ugs.) · (jemanden) frisch machen (ugs., fig.) · (jemanden) lang machen (ugs.) · (sich jemanden) vorknöpfen (ugs.) · (jemandem) zeigen, wo der Frosch die Locken hat (ugs., fig.) · (jemandem) zeigen, wo der Hammer hängt (ugs., fig.) · (jemandem) zeigen, wo es langgeht (ugs., fig.) · zurechtstutzen (ugs., fig.) · (jemanden) zusammenfalten (ugs.) · zusammenstauchen (ugs., fig.) · (jemandem) den Arsch aufreißen (derb)  >> Ändern

Teilwort-Treffer und ähnliche Wörter

ausschelten

(Anzeige) schalten · schalten · schalten (technisch) · schellen · Schelte


Anzeige

Wiktionary

Bedeutungen:
1. intransitiv, gehoben: schimpfen 2. transitiv, gehoben: ausschimpfen, schmähen 3. transitiv, gehoben, herabsetzend: jemanden als etwas bezeichnen 4. gehoben: tadeln, Kritik üben 5. veraltet: fluchen, lästern 6. veraltet: jemanden mit einem Spottnamen belegen 7. veraltet, mit doppeltem Akkusativ oder mit für: jemandem einen ehrenwerten Titel verleihen, um damit auszudrücken, dass dies eigentlich unverdient ist 8. veraltet, reflexiv: sich mit jemandem zanken 9. Rechtssprache, veraltet: anklagen 10. Rechtssprache, veraltet: einen unredlichen Handwerker aus der Innung ausschließen und durch Treibebriefe von Ort zu Ort verfolgen 11. Rechtssprache, veraltet: jemanden für unehrlich erklären, bescholten machen 12. Rechtssprache, veraltet, in Verbindung mit los oder quitt: jemanden von einer Strafe freisprechen

Synonyme:
1. schimpfen, tadeln 2. umgangssprachlich: anmeckern, anfurzen 8. streiten, zanken, zoffen 11. beschelten


Wikipedia-Links

Berner Jura (Verwaltungskreis) · politische Gemeinde · Berner Jura (Verwaltungskreis) · Kanton (Schweiz) · Kanton Bern · Schweiz · Kanton Jura · Seleute · Moutier · Scheltenbach · Birs · Faltenjura · Jura (Gebirge) · Seehof BE · Mervelier

„schelten“ suchen mit:

Wortformen von korrekturen.de · Beolingus Deutsch-Englisch