(jemanden etwas) glauben machen (Hauptform) · (jemandem) ein X für ein U vormachen · foppen · narren · nasführen · täuschen · zum Besten haben · zum Besten halten · zum Narren halten · an der Nase herumführen (ugs.) · anführen (ugs.) · anmeiern (ugs.) · anschmieren (ugs.) · auf den Arm nehmen (ugs., fig.) · auf die Rolle nehmen (ugs.) · auf die Schippe nehmen (ugs.) · aufziehen (ugs.) · (jemandem) einen Bären aufbinden (ugs.) · einseifen (ugs.) · für dumm verkaufen (ugs.) · hochnehmen (ugs.) · hopsnehmen (ugs.) · (mit jemandem) sein(e) Spielchen treiben (ugs.) · veräppeln (ugs.) · verdummbeuteln (ugs.) · verdummdeubeln (ugs.) · vergackeiern (ugs.) · verkaspern (ugs.) · verkohlen (ugs.) · verladen (ugs.) · vernatzen (ugs., regional) · verschaukeln (ugs.) · (jemandem etwas) weismachen (ugs.) · verarschen (derb) · verscheißern (derb)
Oberbegriffe: blenden · bluffen · täuschen · ...
 >> Ändern

Teilwort-Treffer und ähnliche Wörter

(jemanden) heranführen (an) · (wörtlich) anführen · anführen (Beispiele, Gründe ...) · einzeln (umständlich) anführen · Gründe anführen · heranführen (an)

abführen · anfahren · Anführer · anrühren · (voll) abfahren (auf jemanden)


Anzeige

Wiktionary

Bedeutungen:
1. [transitiv] eine Gruppe von Personen oder etwas leiten 2. Worte/Gedanken/Ideen, die es bereits gibt, erneut (wortgetreu) wiedergeben 3. Argumente/Erklärung vorbringen 4. [umgangssprachlich] jemanden auf freundliche Art täuschen, hinters Licht führen, was meist direkt im Anschluss bekannt wird 5. in Anführungszeichen setzen

Synonyme:
Keine


Wikipedia-Links

Keine direkten Treffer

„anführen“ suchen mit:

Wortformen von korrekturen.de · Beolingus Deutsch-Englisch