auf den Gedanken verfallen (zu) · auf die Idee kommen (zu) · (jemandem) einfallen · (sich) einfallen lassen · in den Sinn kommen · (jemandem) kommt der Gedanke · (es sich) nicht verkneifen können (zu) · nichts Besseres zu tun haben als · (sich) (etwas) überlegen · (jemanden) anwandeln (geh.) · (jemanden) anwehen (geh.) · (jemandem) belieben zu (es) (geh.) · (sich) bemüßigt fühlen (zu) (geh., ironisierend) · (jemanden) überkommen (es) (geh.) · verfallen auf (geh.) · (auf einmal) ankommen mit (ugs.) · auf die glorreiche Idee kommen (zu) (ugs., ironisch) · (sich etwas) denken (bei) (ugs.) · (plötzlich) die Idee haben (...) (ugs.) · (den) Einfall haben (...) (ugs.) · es für eine gute Idee halten (zu / dass) (ugs., ironisch) · kommen (auf) (ugs.) · (einen) Rappel kriegen (und...) (ugs.) · um die Ecke kommen mit (ugs., fig.)  >> Ändern

Teilwort-Treffer und ähnlich geschriebene Wörter

(an etwas ist) nicht zu denken · (an etwas) ist nicht mehr zu denken · (angestrengt) nachdenken · (bei jemandem) an jemanden (anderen) denken müssen · (da) musst du dir nichts bei denken · (daran ist) nicht zu denken · (einer Sache / jemandes) gedenken · (es gibt) viel zu bedenken    mehr

(sich etwas) denken (bei) · denken (an) · denken (dass) · (jemandem etwas) danken · (sich) decken


Anzeige

Wiktionary

Bedeutungen:
1. Einstellung zu etwas 2. zielgerichtete geistige Tätigkeit

Synonyme:
Keine


Wikipedia-Links

Vorstellung · Erinnerung (Psychologie) · Begriff (Philosophie) · Erkenntnis · Georgi Schischkoff · Intuition · Idee · Emotion · Situation · Elliot Aronson · Lautes Denken · Kontrafaktisches Denken · Psychologie · Gehirnforschung · Philosophie

„denken“ suchen mit:

Wortformen von korrekturen.de · Beolingus Deutsch-Englisch