Geld · klingende Münze (fig.) · Mammon (geh., abwertend, biblisch) · Asche (ugs.) · Bimbes (ugs.) · Chlübis (ugs., schweiz.) · Devisen (ugs.) · Diridari (ugs., bairisch) · Eier (ugs.) · Euronen (ugs.) · Flöhe (ugs.) · Forinthen (ugs.) · Heu (ugs.) · Kies (ugs.) · Klicker (ugs.) · Klöpse (ugs.) · Knack (ugs.) · Knete (ugs.) · Kohle (ugs.) · Koks (ugs.) · Krönchen (ugs.) · Kröten (ugs.) · Lehm (ugs.) · Marie (ugs.) · Mäuse (ugs.) · Moneten (ugs.) · Moos (ugs.) · Möpse (ugs.) · Murmeln (ugs.) · Ocken (ugs.) · Öcken (ugs.) · Patte (ugs.) · Penunse (ugs.) · Penunze (ugs.) · Piepen (ugs.) · Pinke (ugs.) · Pulver (ugs.) · Radatten (ugs.) · Räppli (ugs., schweiz.) · Rubel (ugs.) · Rubelchen (ugs.) · Scheinchen (ugs.) · Scheine (ugs.) · Schlotten (ugs.) · Schotter (ugs.) · Steine (ugs.) · Zaster (ugs.)  >> Ändern

Teilwort-Treffer und ähnlich geschriebene Wörter

(dem) schnöden Mammon frönen · (der) schnöde Mammon

Macron · Mairon · Makron · Mamma · Mammae


Anzeige

Wiktionary

Bedeutungen:
1. abwertend, scherzhaft: Geld in seiner Eigenschaft als Zahlungsmittel für Status und Luxus 2. ursprünglich: Reichtum als Götze, auch unredlich erworbener Gewinn oder unmoralisch eingesetzter Reichtum 3. in Volksglaube und Literatur, da Luther den Begriff in der Bibel nicht übersetzt hat: ein Dämon, der den Menschen zum Geiz verführt

Synonyme:
1. Geld, Zaster, Kröten, Mäuse, Kohle, Kies, Knete, Moos, Peseten, Piepen, Pulver, Schotter


Wikipedia-Links

Gewinn · Unmoral · Reichtum · Geld · Bibel · Aramäische Sprache · Vulgata · Martin Luther · Volksglaube · Literatur · Dämon · Geiz · Geiz · Theater · Jedermann

„Mammon“ suchen mit:

Wortformen von korrekturen.de · Beolingus Deutsch-Englisch