Teilwort-Treffer und ähnliche Wörter

(es gibt) keinen vernünftigen Grund · (es wäre) unvernünftig (von jemandem) · (jemanden) zur Vernunft bringen · (sich) unvernünftigerweise in Gefahr bringen · (sich) vernünftig benehmen · (wieder) in eine vernünftige Ausgangslage bringen · (wieder) vernünftig werden · dafür sorgen, dass jemand (wieder) Vernunft annimm    mehr

vermufft · vernutzt · (etymologisch) verwandt · (gut) vernetzt (sein) · (lediglich) vermutet


Anzeige

Wiktionary

Bedeutungen:
1. geistiges Vermögen, Fähigkeit des menschlichen Denkens, dass der Mensch mit seinem Verstand durch Beobachtung und Erfahrung erfasste Sachverhalte universelle Zusammenhänge der Wirklichkeit durch Schlussfolgerung herstellen kann, deren Bedeutung erkennen kann, Regeln und Prinzipien aufstellen und danach zu handeln kann

Synonyme:
Keine


Wikipedia-Links

Vernunft (Begriffsklärung) · Philosophie des Geistes · Beobachtung · Erfahrung · Induktion (Denken) · Nous · Verstand · Reflexion (Philosophie) · Philosophie · Tradition · Immanuel Kant · Erkenntnistheorie · Weltgeist · logos · Gott

„Vernunft“ suchen mit:

Wortformen von korrekturen.de · Beolingus Deutsch-Englisch