stehlen (Hauptform) · (sich) an fremden Sachen vergreifen · (jemanden) bestehlen · das Bezahlen vergessen (ironisch) · entwenden · ergaunern · (sich) vergreifen (an) · (sich) widerrechtlich aneignen · (sich) bedienen (ugs., ironisch, verhüllend) · (jemanden) beklauen (ugs.) · (sich) einfach (weg)nehmen (ohne zu bezahlen) (ugs.) · klauen (ugs.) · (sich etwas) klemmen (ugs.) · lange Finger machen (ugs.) · mausen (verharmlosend) (ugs.) · mitgehen lassen (ugs.) · (einfach) mitnehmen (ugs.) · mopsen (verharmlosend) (ugs.) · (sich) (einfach) nehmen (ugs.) · (etwas) organisieren (ugs., verhüllend) · stibitzen (verharmlosend) (ugs.) · vergessen zu bezahlen (ugs., ironisch, variabel) · böhmisch einkaufen (beleidigend) (derb, österr.) · polnisch einkaufen (beleidigend) (derb)  >> Ändern

Teilwort-Treffer und ähnliche Wörter

mausen (verharmlosend) · schmausen · verschmausen

mausen (verharmlosend) · (sich) mausern · (sich) mausern (zu) · Masen · Massen...


Anzeige

Wiktionary

Bedeutungen:
1. veraltet, von Tieren: eine Maus fangen, um sie dann zu fressen 2. umgangssprachlich: etwas entwenden, stehlen, klauen 3. landschaftlich, vulgär: Geschlechtsverkehr (Koitus) durchführen 4. PC: eine Computermaus benutzen

Synonyme:
2. fladern, mopsen, stibitzen 3. Sex haben, Liebe machen, koitieren, kopulieren, penetrieren; derb: ficken, bumsen, es mit jemandem treiben, poppen, rammeln, siehe auch: WikiSaurus:koitieren


Wikipedia-Links

Keine direkten Treffer

„mausen“ suchen mit:

Wortformen von korrekturen.de · Beolingus Deutsch-Englisch