verschwenden (Hauptform) · (Das) Geld (mit beiden Händen) auf die Straße werfen (fig.) · Geld aus dem Fenster werfen (fig.) · (sein Geld) mit vollen Händen ausgeben · vergeuden · verprassen · verschwenderisch umgehen (mit) · aasen (mit) (ugs.) · auf den Kopf hauen (ugs.) · auf neureich machen (ugs.) · durchbringen (Vermögen) (ugs.) · mit Geld (nur so) um sich werfen (ugs.) · (nur so) raushauen (ugs.) · raushauen (ugs., salopp) · rumaasen mit (ugs., rheinisch) · (sein Geld) unter die Leute bringen (ugs.) · urassen (ugs., österr.) · verballern (ugs.) · verbraten (ugs.) · verbuttern (ugs.) · verjankern (ugs., österr.) · verjubeln (ugs.) · verjuxen (ugs.) · verläppern (ugs.) · verplempern (ugs.) · verprotzen (ugs.) · verpulvern (ugs.) · verschleudern (ugs.) · vertun (ugs.) · verzocken (ugs.) · wegschmeißen (ugs.) · wegwerfen (ugs.) · zum Fenster hinauswerfen (ugs.) · zum Fenster rauswerfen (ugs.)
Oberbegriffe: Haus halten · haushalten · sparen · ...
 >> Ändern

Teilwort-Treffer und ähnliche Wörter

(sich) verschwenden (emphatisch) · keinen Gedanken verschwenden (an) · ohne einen Gedanken daran zu verschwenden · Zeit verschwenden

(sich) verschwenden (emphatisch) · (irgendwohin) verschwunden · Verschwender · verschwinden · verschwunden


Anzeige

Wiktionary

Bedeutungen:
1. unnötig viele Mittel, Ressourcen (Geld, Zeit, Rohstoffe) einsetzen; etwas erfolglos, sinnlos, planlos, unrationell aufwenden; vergeuden

Synonyme:
1. durchbringen, prassen, vergeuden, verjubeln, verprassen, verschleudern, verspielen, vertun, verwirtschaften, aasen, verplempern, verpulvern, verbringen


Wikipedia-Links

Keine direkten Treffer

„verschwenden“ suchen mit:

Wortformen von korrekturen.de · Beolingus Deutsch-Englisch