(sich) abfinden (mit) · (sich) (notgedrungen) arrangieren mit · (sich) bescheiden (mit) · (sich) ergeben in · ertragen · (sich) fügen · hinnehmen · (sich) in sein Schicksal ergeben · (sich) kleiner setzen · (sich) schicken (in) (veraltet) · (klaglos) über sich ergehen lassen · (sich) dareinfinden (geh., veraltet) · keinen Aufstand machen (ugs.) · schlucken (ugs.)  >> Ändern

Teilwort-Treffer und ähnliche Wörter

(dreimal) (tief) schlucken (müssen) · (dreimal) tief schlucken · (eine / diese) bittere Pille schlucken (müssen) · (eine / diese) Kröte schlucken (müssen) · (eine Bemerkung) hinunterschlucken · (etwas) runterschlucken · (Silben halb) verschlucken · den Köder schlucken    mehr

(dreimal) (tief) schlucken (müssen) · schlecken · Schlucker · (gut) schmecken · (sich) schicken


Anzeige

Wiktionary

Bedeutungen:
1. durch Zusammenziehen der Muskeln im Hals und Mund in dem Magen gelangen lassen 2. transitiv, übertragen: etwas akzeptieren 3. umgangssprachlich, übertragen: etwas passt in etwas; etwas kann etwas in sich aufnehmen

Synonyme:
Keine


Wikipedia-Links

Schluckakt · Umgangssprache · Alkoholkrankheit · Ecstasy · Fellatio · Bolus · Schnaps

„schlucken“ suchen mit:

Wortformen von korrekturen.de · Beolingus Deutsch-Englisch