Kategorien: Ökonomie
Kategorien: Ökonomie
bezahlen (Hauptform) · abführen (Steuern) · aufkommen (für) · ausgeben · begleichen (Rechnung) · bestreiten (Geldbetrag) · eintreten (Versicherung, Bürge) · entrichten · Geld in die Hand nehmen (journal., polit.) · (Schaden) regulieren · verausgaben (Verwaltungsdeutsch) · zahlen · (eine) Zahlung leisten · (die) Zeche zahlen (für) · prästieren (geh., lat.) · (die finanziellen Lasten) tragen (geh.) · abdrücken (ugs.) · ablatzen (ugs.) · auf den Tisch blättern (ugs.) · berappen (ugs.) · blechen (ugs.) · geben für (ugs.) · hinblättern (ugs.) · latzen (ugs.) · lockermachen (Geldbetrag) (ugs.) · löhnen (ugs.) · raushauen (ugs.) · rauspfeifen (ugs.) · (etwas) springen lassen (ugs.) · tief(er) in die Tasche greifen (ugs., fig.)  >> Ändern

Teilwort-Treffer und ähnlich geschriebene Wörter

(seinen) Lebensunterhalt bestreiten (von / mit / d · bestreiten (Geldbetrag) · seinen Lebensunterhalt bestreiten (können)

bestreiten (Geldbetrag) · bestreifen · (ein Fahrzeug) besteigen · (eine Aktivität) betreiben · (einer Sache) beitreten


Anzeige

Wiktionary

Bedeutungen:
*trans. 1. entschieden erklären, dass etwas nicht zutreffe; etwas nachdrücklich in Abrede stellen 2. jemandem etwas streitig machen, jemandem etwas absprechen 3. etwas bezahlen, die Kosten für etwas tragen, für etwas aufkommen, etwas finanzieren 4. von Veranstaltungen, Wettkämpfen et cetera: etwas durchführen, etwas gestalten, etwas übernehmen 5. veraltet: jemanden oder etwas angreifen, bekämpfen

Synonyme:
5. angreifen, bekämpfen


Wikipedia-Links

Diskurs · Zivilprozessrecht · Dispositionsmaxime · Vorbringen · Zivilprozessordnung (Deutschland) · Vorbringen · Zivilprozessordnung (Deutschland) · Wilhelm Kamlah · Paul Lorenzen

„bestreiten“ suchen mit:

Wortformen von korrekturen.de · Beolingus Deutsch-Englisch