weggehen (Ortswechsel) (Hauptform) · fortgehen · gehen (= 'weggehen') · verschwinden · (sich) zurückziehen · abtreten (fachspr.) · (sich) entfernen (geh.) · entfleuchen (geh., literarisch, scherzhaft) · entrauschen (geh., ironisierend) · entschwinden (geh., scherzhaft) · von dannen eilen (geh., altertümelnd) · (sich) von dannen machen (geh., veraltend) · von dannen rauschen (geh., ironisierend) · von dannen ziehen (geh., veraltend) · abdackeln (ugs.) · abdampfen (ugs.) · abhauen (ugs., salopp) · abschieben (ugs.) · abschwirren (ugs., salopp) · abziehen (ugs.) · abzischen (ugs.) · die Düse machen (ugs.) · Leine ziehen (ugs., salopp) · (sich) trollen (ugs.) · (sich) verziehen (ugs.) · (sich) vom Acker machen (ugs.)  >> Ändern

Teilwort-Treffer und ähnlich geschriebene Wörter

(unbehelligt) weggehen · eilig weggehen · gehen (= 'weggehen') · hinweggehen über · Meine Herr(e)n! (weggehend) · nicht weggehen · sich (zum Weggehen / Abfahren) fertig machen · weggehen (Aufforderung)    mehr

(unbehelligt) weggehen · weggehen (Aufforderung) · weggehen (für) · weggehen (Ortswechsel) · weggehen (sich entziehen)


Anzeige

Wiktionary

Bedeutungen:
1. sich entfernen; einen Ort verlassen 2. verschwinden, beseitigt werden können; auch bei Krankheit: geheilt werden, verschwinden 3. [umgangssprachlich] ausgehen, ein Lokal oder eine Diskothek aufsuchen

Synonyme:
Keine


Wikipedia-Links

Keine direkten Treffer

„weggehen“ suchen mit:

Wortformen von korrekturen.de · Beolingus Deutsch-Englisch